Benevolencia

Emotionelle Erste Hilfe

Wann ist Emotionelle Erste Hilfe gefragt?


Die EEH nach Thomas Harms wendet sich in erster Linie an Eltern, deren Babys ganz besonders große Bedürfnisse haben und sehr viel weinen.


Das kann nach belasteter Schwangerschaft bzw. Geburt oder in Folge von anderen herausfordernden Ereignissen vorkommen.


Grundsätzlich sind die Techniken der EEH bei allen emotional belastenden

 Situationen hilfreich.


Die Emotionelle Erste Hilfe ersetzt keinen Arztbesuch oder eine Psychotherapeuthische Behandlung!


Dauer: ca 1,5 Stunden


Hausbesuche nach Vereinbarung möglich!